V-Bird expandiert mit flexiblen Tickets und Fokker-Jets

01.06.2004, 00:00 Uhr

Der mit Basis am Niederrhein Airport operierende Newcomer V-Bird verfeinert das Geschäftskonzept: Nun werden auch „flexible Tickets“ verkauft, die bis eine Stunde vor Abflug umbuchbar sind und eine Gültigkeit von einem Jahr haben. Für diese Tickets sind dafür allerdings auch die definierten Höchstpreise für die jeweiligen Routen zu bezahlen. V-Bird setzt für die rasche Expansion in diesem Sommer vorübergehend auf angemietete Fokker F-100. Zwei dieser 108-sitzigen Jets ergänzen von Juni bis Oktober die Flotte von Airbus A-320. Ab 12. Juli 2004 verbindet V-Bird zweimal wöchentlich den Niederrhein Airport mit Málaga. Der Endpreis für diese Strecke reicht von 59 bis 179 Euro im One Way.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Bahn-Krise
    (0)
    DB-Chefs zum Rapport beim Verkehrsminister einbestellt Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Dietmar Rauter
  2. 2. Neuregelung
    (0)
    Lufthansa setzt ADM-Gebühren hoch Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Alexander Kuchta
  3. 3. fvw Destination Germany Day
    (0)
    Norderney bindet Insulaner bei Tourismus ein Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Michael Schroeder
  4. 4. An junge EU-Bürger
    (0)
    EU verschenkt 14.500 Tickets für Europa-Reisen Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. Ausfalllawine
    (0)
    Streik der Sicherheitsleute trifft deutsche Airports heftig Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten