V-Bird expandiert mit flexiblen Tickets und Fokker-Jets

01.06.2004, 00:00 Uhr

Der mit Basis am Niederrhein Airport operierende Newcomer V-Bird verfeinert das Geschäftskonzept: Nun werden auch „flexible Tickets“ verkauft, die bis eine Stunde vor Abflug umbuchbar sind und eine Gültigkeit von einem Jahr haben. Für diese Tickets sind dafür allerdings auch die definierten Höchstpreise für die jeweiligen Routen zu bezahlen. V-Bird setzt für die rasche Expansion in diesem Sommer vorübergehend auf angemietete Fokker F-100. Zwei dieser 108-sitzigen Jets ergänzen von Juni bis Oktober die Flotte von Airbus A-320. Ab 12. Juli 2004 verbindet V-Bird zweimal wöchentlich den Niederrhein Airport mit Málaga. Der Endpreis für diese Strecke reicht von 59 bis 179 Euro im One Way.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten