US-Nationalparks setzen stärker auf Europa

07.10.2004, 00:00 Uhr

Delaware North Companies Parks & Resorts hat eine Repräsentanz für Deutschland, Frankreich und Großbritannien ernannt: Circle Representation mit Sitz in London soll das Incoming-Geschäft aus Europa für die Delaware-Einrichtungen in mehreren US-Nationalparks ankurbeln. Delaware betreibt unter anderem Lodges und Restaurants in den Nationalparks Grand Canyon, Sequoia und Yosemite. Circle Representation unter Leitung von Robert Keysselitz vermarktet bereits weit einiger Zeit die Delaware-Projekte Kennedy Space Center und The Delta Queen Steamboat Company. Mehr über die aktuelle Lage in den US-Nationalparks lesen Sie in der am morgigen Freitag erscheinenden FVW 24/04.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Bahn-Krise
    (0)
    DB-Chefs zum Rapport beim Verkehrsminister einbestellt Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Dietmar Rauter
  2. 2. Neuregelung
    (0)
    Lufthansa setzt ADM-Gebühren hoch Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Alexander Kuchta
  3. 3. fvw Destination Germany Day
    (0)
    Norderney bindet Insulaner bei Tourismus ein Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Michael Schroeder
  4. 4. An junge EU-Bürger
    (0)
    EU verschenkt 14.500 Tickets für Europa-Reisen Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. Ausfalllawine
    (0)
    Streik der Sicherheitsleute trifft deutsche Airports heftig Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten