US-Nationalparks setzen stärker auf Europa

07.10.2004, 00:00 Uhr

Delaware North Companies Parks & Resorts hat eine Repräsentanz für Deutschland, Frankreich und Großbritannien ernannt: Circle Representation mit Sitz in London soll das Incoming-Geschäft aus Europa für die Delaware-Einrichtungen in mehreren US-Nationalparks ankurbeln. Delaware betreibt unter anderem Lodges und Restaurants in den Nationalparks Grand Canyon, Sequoia und Yosemite. Circle Representation unter Leitung von Robert Keysselitz vermarktet bereits weit einiger Zeit die Delaware-Projekte Kennedy Space Center und The Delta Queen Steamboat Company. Mehr über die aktuelle Lage in den US-Nationalparks lesen Sie in der am morgigen Freitag erscheinenden FVW 24/04.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten