Tarifverhandlungen auf Juni vertagt

11.05.2004, 00:00 Uhr

Die erste Runde in den Tarifverhandlungen zwischen den Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-vertretern in der Touristik am gestrigen Montag verlief ergebnislos. Die Gewerkschaft Verdi und die DRV-Tarifgemeinschaft vertagten ihre Gespräche nach kontroversen Diskussionen daher auf den 21. Juni. Die DRV-Tarifgemeinschaft hatte die noch bis Ende 2004 geltenden Tarifverträge frühzeitig gekündigt. Die Arbeitgeber verlangen flexiblere Arbeitszeit- und Gehaltsregelungen. Verdi lehnt die Forderungen ab.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 19.11.2018 von Dietmar Belz
  2. 2. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 19.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten