Südtirol

Mehr Winterurlauber als 2003

10.05.2004, 00:00 Uhr

Südtirol hat in den Monaten Dezember 2003 bis Februar 2004 einen Übernachtungsrekord verzeichnet. Insgesamt wuchs die Anzahl der Ankünfte um 14 Prozent und die der Übernachtungen um neun Prozent. Aus den beiden für die Region wichtigsten Quellmärkten kamen so viele Gäste wie nie zuvor: Die inländischen Winterurlauber übernachteten 648.000-mal – ein Plus von gut 15 Prozent -, das Aufkommen aus Deutschland stieg sogar um gut 17 Prozent auf 473.000. Einen Rückgang verbuchte Südtirol hingegen im März – zumindest die Provinz Bozen, für die die Zahlen bereits vorliegen. Während es hier insgesamt in der Wintersaison ein Plus von 7,6 (Ankünfte) und 5,0 Prozent (Übernachtungen) gab, schlug der März mit minus 15,3 Prozent (Ankünfte) und minus 8,3 Prozent (Übernachtungen) zu Buche. Gründe wurden nicht genannt. Die Schneelage im März war sehr gut.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten