Straße der Gartenkunst macht Fortschritte

19.05.2004, 00:00 Uhr

Die Straße der Gartenkunst zwischen Rhein und Maas ist auf dem richtigen Weg. Dieses Fazit zogen 70 Vertreter von Gärten und Parks der nordrheinisch-niederländischen Grenzregion. Die Initiative, die sich aus der dezentralen Landesgartenschau 2002 entwickelt hat, will das regionale Profil schärfen und die Kulturschätze in den Blick rücken. In die Straße der Gartenkunst sollen 63 deutsche und 58 niederländische Gärten und Parks aufgenommen werden. Bis Anfang 2005 soll eine Mitgliederorganisation stehen. Eine Website ist in Vorbereitung.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten