Star Cruises verjüngt seine Flotte

20.01.2004, 00:00 Uhr

Star Cruises verjüngt seine Flotte: Die malaysische Reederei verkauft die „Super Star Capricorn“. Neuer Eigentümer ist das spanische Unternehmen Viajes Iberojet. Das Geschäft ist Teil der Unternehmensstrategie, die aus 18 Schiffen bestehende Flotte der Gruppe (Star Cruises, Norwegian Cruise Line, Orient Lines) zu verjüngen. Mit den in Auftrag gegebenen Neubauten werde diese Marschrichtung beibehalten. Bestandteil des Modernisierungsprogramms ist die gelegentliche Verschiebung einzelner Schiffe innerhalb der Gruppe, um „zeitnah Wachstumschancen wahrnehmen zu können“. Derzeit entwickeln sich laut Star Cruises die asiatischen Märkte positiv, während gleichzeitig neue NCL-Schiffe in nordamerikanischen Gewässern platziert werden. „Dies gibt uns die Möglichkeit, einige der mittelgroßen NCL-Schiffe nach Asien zu verlegen, um dort Star-Cruises-Schiffe zu ersetzen“, sagt COO Chong Chee Tut. Dies schließe auch die Suche nach potenziellen Käufern für diese Schiffe ein.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Mobile Zahlmethode
    (0)
    Apple Pay ist nun in Deutschland verfügbar Letzter Kommentar: 12.12.2018 von Jörg Möller
  2. 2. Nordland-Reisen
    (0)
    Es geht weiter für Troll Tours Letzter Kommentar: 12.12.2018 von Dietmar F.K. Jaschinski
  3. 3. Untersuchungen in der Reisebranche
    (0)
    Kartellamt warnt Verbraucher bei Vergleichsportalen Letzter Kommentar: 12.12.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Flughafen-Chef
    (0)
    BER kann im Sommer 2019 fertig sein Letzter Kommentar: 12.12.2018 von Michael Schroeder
  5. 5. Für die nächste Hochsaison
    (0)
    Condor kündigt neue Mittelstreckenziele an Letzter Kommentar: 11.12.2018 von Guido Borde II.
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten