Spanien

Fast ein Drittel mehr Low-Cost-Gäste

27.07.2004, 00:00 Uhr

Spanien hat als Ziel von Low Cost Airlines im ersten Halbjahr kräftig zugelegt. Insgesamt zählten die Airports 6,1 Mill. ausländische Fluggäste, die mit Low Cost Airlines nach Spanien reisten. Das sind 31,5 Prozent mehr als vor einem Jahr und 28,3 Prozent aller Fluggäste mit spanischen Zielen. Die Low Cost Carrier kommen in Katalonien auf einen Anteil von 24 Prozent der ausländischen Fluggäste, auf den Balearen sind es knapp 21 Prozent. In Andalusien liegt ihr Wert bei 15 Prozent, auf den Kanaren bei 13 Prozent. Wichtigster Quellmarkt ist Großbritannien mit einem Anteil von 43 Prozent der Low-Cost-Gäste. Deutschland kommt auf einen Anteil von 25 Prozent. Bezogen auf die Airlines im Preiswertsegment führt Easyjet mit 1,3 Mill. Passagieren, gefolgt von Air Berlin mit knapp 1,2 Mill. und Ryanair mit gut 800.000. Die Angaben stammen von der spanischen Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf vorläufige Daten des Instituts für Tourismusstudien.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten