Southwest

CEO tritt nach Quartalsgewinn zurück

16.07.2004, 00:00 Uhr

Bei Southwest Airlines erhöhte sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr der operative Gewinn um 40,7 Prozent auf umgerechnet 159 Mill. Euro. Der mit rund 400 Jets größte Low Cost Carrier der Welt erreichte dabei einen Umsatz von 1,4 Mrd. Euro (plus 13,3 Prozent). Chief Executive Jim Parker erklärte trotz der vergleichsweise guten Ergebnisse unter seiner Ägide nach rund drei Jahren den Rücktritt von seinem Posten aus persönlichen Gründen. Mit Southwest flogen zwischen April und Juni 18,9 Mill. Passagiere und füllten damit die Flugzeuge zu 76,3 Prozent (plus 6,2 Prozentpunkte).

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten