Society Expeditions meldet Insolvenz an

30.06.2004, 00:00 Uhr

Nach Festival Cruises hat es den nächsten Kreuzfahrtanbieter erwischt. Society Expeditions muss Insolvenz anmelden. Der Bremer Anbieter war in finanzielle Schieflage geraten. Der Veranstalter hatte sich vergeblich um neue Investoren bemüht. Betroffen sind 18 Mitarbeiter in Bremen. Anzahlungen sollen über den Versicherer R & V zurückgezahlt werden. „Wir bemühen uns intensiv, um unseren Kunden Alternativen auf anderen Schiffen anzubieten“, sagt Marketing-Chefin Beate Hillwig. Die „World Discoverer“, das einzige Kreuzfahrtschiff des Veranstalters, wurde am 18. Juni durch die Sembawang-Werft im Hafen von Nome in Alaska beschlagnahmt. Society Expeditions bestätigt finanzielle Lücken wegen niedriger Auslastung während der Sommer- und Herbstsaison.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten