Society Expeditions meldet Insolvenz an

30.06.2004, 00:00 Uhr

Nach Festival Cruises hat es den nächsten Kreuzfahrtanbieter erwischt. Society Expeditions muss Insolvenz anmelden. Der Bremer Anbieter war in finanzielle Schieflage geraten. Der Veranstalter hatte sich vergeblich um neue Investoren bemüht. Betroffen sind 18 Mitarbeiter in Bremen. Anzahlungen sollen über den Versicherer R & V zurückgezahlt werden. „Wir bemühen uns intensiv, um unseren Kunden Alternativen auf anderen Schiffen anzubieten“, sagt Marketing-Chefin Beate Hillwig. Die „World Discoverer“, das einzige Kreuzfahrtschiff des Veranstalters, wurde am 18. Juni durch die Sembawang-Werft im Hafen von Nome in Alaska beschlagnahmt. Society Expeditions bestätigt finanzielle Lücken wegen niedriger Auslastung während der Sommer- und Herbstsaison.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Rainer Maertens
  2. 2. Geschäftsführer-Wechsel
    (0)
    Markus Daldrup steigt bei Trendtours ein Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Klaus Laepple II.
  3. 3. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
  4. 4. Nicko-Cruises-Schiff
    (0)
    ZDF zeigt Doku über Flusskreuzfahrt Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Mobers Oliver
  5. 5. Bahn-Krise
    (0)
    DB-Chefs zum Rapport beim Verkehrsminister einbestellt Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten