SN Brussels verdient wieder

09.09.2004, 00:00 Uhr

Im ersten Quartal 2004 hatte SN Brussels noch 2,6 Mill. Euro operativen Verlust eingeflogen. Doch durch ein starkes zweites Quartal hat die junge Fluggesellschaft den Verlust überkompensiert. Das Halbjahr beendete die Airline mit einem operativen Gewinn von 6,4 Mill. Euro. Dennoch: „Die Marktaussichten sind eine Herausforderung für uns“, kommentiert CEO Peter Davis die Entwicklung. In den ersten sechs Monaten flogen rund 1,6 Mill. Passagiere mit SN Brussels, davon 160.000 auf den Afrika-Strecken. Ein Problem bildet die noch immer geringe Auslastung von 57,6 Prozent. Der Umsatz stieg um 12,8 Prozent auf 286,8 Mill. Euro parallel zu den Passagierzahlen. Ein Highlight im Halbjahr war, dass SN Brussels durch ein Code Share mit American Airlines einen Flug vom Heimatflughafen Brüssel nach Now York anbieten kann.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Winterflugbetrieb
    (0)
    Flughafen-Chefs über Germania-Finanzzusagen erfreut Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Carolin Verchow II.
  2. 2. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Wolfram Schneppe
  3. 3. Was wichtig wird
    (0)
    Reiseverkäufer testen die neue Mein Schiff 2 Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  4. 4. Sonderprogramm
    (0)
    Bund will Bahnstrecken schneller modernisieren Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten