Scandlines legt solides Ergebnis für 2003 vor

01.06.2004, 00:00 Uhr

Die deutsch-dänische Fährreederei Scandlines weist für 2003 ein respektables Ergebnis aus. Das Konzernergebnis verbesserte sich leicht um 2,2 Prozent auf 64,5 Mill. Euro, obwohl der Umsatz um 0,7 Prozent auf 447 Mill. Euro fiel. Der Umsatzrückgang ist fast vollständig auf die Einführung des Dosenpfands in Deutschland zurückzuführen, die die landseitigen Handelsumsätze in den ersten Monaten des Geschäftsjahres einbrechen ließ. 38 Prozent der Einnahmen stammen aus den Bereichen Catering und Einzelhandel. Aus dem erwirtschafteten Cash Flow gelang Scandlines die nahezu vollständige Rückführung von Bankverbindlichkeiten um 61 Mill. Euro sowie die Auszahlung der Dividende. Für dieses Jahr rechnet die Scandlines-Gruppe, die fast 2500 Mitarbeiter beschäftigt, mit einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung. 2003 wurden rund 20 Mill. Passagiere befördert und vier Millionen PKW transportiert.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten