Ruhrgebiet muss Highlights noch besser herausstellen

05.07.2004, 00:00 Uhr

Essen, Mülheim, Dortmund und Duisburg liefern die besten Internet-Präsentationen, während das Info-Material von Dortmund und Mülheim besonders positive Eindrücke vermittelte. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Fachhochschule Gelsenkirchen über die Service- und Informationsqualität im Ruhrgebiet, die Internet-Auftritte und Printmedien aus Sicht von Städtetouristen untersuchte. Auch die persönliche Kundenberatung und Fachkompetenz der Tourismusinformationsstellen wurden geprüft: Hier lagen Essen, Witten und Bochum ganz vorn. Nachholbedarf besteht vielerorts besonders bei Online-Informationen zu den eigentlichen Highlights der Region, etwa zur Route der Industriekultur.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten