Rheinland-Pfalz macht sich touristisch fit für die Fußball-WM

03.06.2004, 00:00 Uhr

Durch die Übertragung der Fußball-WM-Spiele aus Kaiserslautern besteht die Chance, die touristischen Attraktionen und die Leistungsfähigkeit der rheinland-pfälzischen Tourismusbranche einem Weltpublikum imagewirksam zu präsentieren. Deshalb muss laut Landeswirtschaftsminister Hans-Artur Bauckhage jetzt bereits das touristische Rahmenprogramm zur WM geplant werden. Mit dem heutigen Startschuss zur Qualitäts- und Organisationsoffensive bei der Veranstaltung „Tourismus und WM 2006“ in Kaiserslautern hat Bauckhage deshalb das Marketing des Landes zur WM 2006 um zwei weitere Initiativen erweitert: Eine Qualitätsoffensive soll die ganze touristische Wertschöpfungskette optimieren - dazu werden ab dem Herbst 30 bis 40 Seminare landesweit durchgeführt. Zudem wollen das Ministerium und das IMO-Institut Kaiserslautern eine Organisationsoffensive durchführen. „Das touristische Know-how soll in den Regionen gebündelt werden“, so der Minister. Dazu werden branchenspezifische Regionaldialoge in allen Ferienregionen durchgeführt und Geschäftsmodelle sowie nachhaltige Produktpakete entwickelt.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten