Outrigger veräußert zwei Resorts in Hawaii

09.07.2004, 00:00 Uhr

Outrigger Enterprises will voraussichtlich bereits zum Ende dieses Monats seine zwei Marriott-Hotels in Hawaii verkaufen: Erwerber Blackstone Real Estate Advisors plant für das Waikoloa Beach Marriott (545 Zimmer) auf Big Island und das Wailea Marriott (521 Zimmer) umfangreiche Renovierungen. Outrigger - derzeit 51 Hotels mit rund 12.000 Zimmern - will mit dem nicht bezifferten Verkaufserlös seine Expansion in Hawaii und im pazifischen Raum finanzieren. Blackstone besitzt bereits Hotels und Resorts in den USA und Europe, darunter das Marriott Grosvenor Square Hotel in London, das Westin St. Francis in San Francisco und das Hyatt Capitol Hill in Washington DC.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  2. 2. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  4. 4. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten