New York wartet auf grünes Licht für Kongresszentrum

07.06.2004, 00:00 Uhr

NYC & Company, das Tourismus- und Kongressbüro von New York, setzt sich mit Nachdruck für den raschen Ausbau des Kongresszentrums im Big Apple ein. Dem Parlament des US-Bundesstaats liegt derzeit ein Gesetzentwurf vor, das Jacob K. Javits Convention Center bis zur 42. Straße zu erweitern. Dazu soll New York 350 Mill. US-Dollar beisteuern. Ferner sind ein Aufschlag von 1,50 Dollar pro Anmietung auf die Hotelsteuer sowie ein Zuschlag auf Mietwagenrechnungen geplant. Laut CEO Cristyne L. Nicholas musste NYC & Company aus Kapazitätsmangel im Javits Center für die kommenden zwei Jahre bereits Buchungen abweisen, die gut 680.000 Room Nights und knapp 700 Mill. Dollar Einnahmen entsprochen hätten.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Mehr Transparenz
    (0)
    Qualitätssiegel für mobilen Vertrieb geht an den Start Letzter Kommentar: 20.01.2019 von Andreas Schulte
  2. 2. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Rainer Maertens
  3. 3. Geschäftsführer-Wechsel
    (0)
    Markus Daldrup steigt bei Trendtours ein Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Klaus Laepple II.
  4. 4. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
  5. 5. Nicko-Cruises-Schiff
    (0)
    ZDF zeigt Doku über Flusskreuzfahrt Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Mobers Oliver
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten