New York wartet auf grünes Licht für Kongresszentrum

07.06.2004, 00:00 Uhr

NYC & Company, das Tourismus- und Kongressbüro von New York, setzt sich mit Nachdruck für den raschen Ausbau des Kongresszentrums im Big Apple ein. Dem Parlament des US-Bundesstaats liegt derzeit ein Gesetzentwurf vor, das Jacob K. Javits Convention Center bis zur 42. Straße zu erweitern. Dazu soll New York 350 Mill. US-Dollar beisteuern. Ferner sind ein Aufschlag von 1,50 Dollar pro Anmietung auf die Hotelsteuer sowie ein Zuschlag auf Mietwagenrechnungen geplant. Laut CEO Cristyne L. Nicholas musste NYC & Company aus Kapazitätsmangel im Javits Center für die kommenden zwei Jahre bereits Buchungen abweisen, die gut 680.000 Room Nights und knapp 700 Mill. Dollar Einnahmen entsprochen hätten.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  2. 2. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  4. 4. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten