Netzcarrier

Fernstrecken holen mächtig auf

21.05.2004, 00:00 Uhr

Die in der AEA vereinten europäischen Netzcarrier erfreuen sich einer kräftig wachsenden Passage-Nachfrage. Für die am 9. Mai 2004 beendete 19. Kalenderwoche verzeichnen sie auf internationalen Linienflügen einen Verkehrsanstieg von 16,1 Prozent gegenüber der entsprechenden Vorjahreswoche. Vor dem Hintergrund niedriger Basiswerte im Vorjahr – wegen Irak-Krieg und SARS – relativieren sich zwar die hohen Zuwächse. Unter dem Strich hat jedoch insbesondere das Verkehrsgebiet Fernost/Australien die Vorjahresdelle längst wieder ausgeglichen. Für nunmehr vier Kalenderwochen liegen dort die Verkehrszuwächse oberhalb von 50 Prozent.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten