Münsterland

Comeback für die Hamalandroute

30.06.2004, 00:00 Uhr

Die Hamalandroute im deutsch-niederländischen Grenzgebiet soll revitalisiert und dauerhaft in Stand gesetzt werden. Das haben gestern mehrere Projektpartner auf deutscher und niederländischer Seite, darunter die Münsterland Touristik, der Kreis Borken und der ADAC, vereinbart. Derzeit existieren nur noch Fragmente der in den 60er Jahren initiierten 200 Kilometer langen Auto- und Motorradroute. Ziel ist es nun, ein touristisch vermarktbares Produkt zu schaffen, das Attraktionen und Aktivitäten wie Besichtigungs- und Wandermöglichkeiten an rund 20 Orten grenzübergreifend verbindet. Dabei sollen auch Anknüpfungspunkte zu "sanften" Fortbewegungsarten wie Radfahren und Wandern geschaffen werden.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Rainer Maertens
  2. 2. Mehr Transparenz
    (0)
    Qualitätssiegel für mobilen Vertrieb geht an den Start Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Michael Schroeder
  3. 3. Geschäftsführer-Wechsel
    (0)
    Markus Daldrup steigt bei Trendtours ein Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Klaus Laepple II.
  4. 4. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
  5. 5. Nicko-Cruises-Schiff
    (0)
    ZDF zeigt Doku über Flusskreuzfahrt Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Mobers Oliver
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten