Luftverkehr

Auslandsflüge nehmen stark zu

19.05.2004, 00:00 Uhr

Nach den vom Statistischen Bundesamt (Destatis) ermittelten Daten zieht der Flugverkehr ab deutschen Flughäfen ins Ausland stark an. Von Januar bis März 2004 gab es mit einem Plus von 12,3 Prozent den höchsten Quartalszuwachs zum Jahresauftakt seit Bestehen der Luftfahrtstatistik. Insgesamt 11,1 Mill. Fluggäste - 1,4 Mill. mehr als ein Jahr zuvor - nutzten Auslandsflüge. Auf Inlandsdiensten gab es ein Minus von 2,1 Prozent auf 5,3 Mill. Die prozentual höchsten Anstiege verzeichneten vor allem typische Urlaubsziele wie Ägypten (plus 48,3 Prozent), Israel (38,8), Antalya (37,7), Indien (27,9 ) und Mexiko (25,1). Rückgänge gegen den allgemeinen Trend verzeichneten hingegen die Flugziele Hongkong (minus 7,4 Prozent), Kanaren (5,7), Marokko (4,7), in Dominikanische Republik (4,0), Australien/Ozeanien (3,4), Singapur (1,8) sowie Großbritannien (0,1).

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten