Lufthansa streitet Interesse an Fraport-Einstieg ab

28.06.2004, 00:00 Uhr

Lufthansa will keine Aktien von Fraport übernehmen, sagt ein Sprecher der Airline. Er wies damit Spekulationen zurück, Lufthansa habe Interesse bekundet, das 18,32-Prozent-Aktienpaket der Bundesregierung zu kaufen. Es gebe keine Projektgruppe dafür, und es habe keine Gespräche mit Fraport geben. Bei einem Treffen zwischen Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber und dem Vorstandsvorsitzenden von Fraport, Wilhelm Bender, wurden lediglich Fragen der Flughafengebühren besprochen und Möglichkeiten, wie sie für Lufthansa günstiger werden könnten. Bundesfinanzminister Hans Eichel will unter anderem Beteiligungen an den Flughäfen Frankfurt und München verkaufen, um mit den Erlösen Haushaltslöcher zu stopfen. Für Fraport wäre die Beteiligung günstig, denn es würde Lufthansa noch stärker an den Standort binden. Wegen der Kapazitätsengpässe wächst Lufthansa in München schneller als auf dem Flughafen Rhein-Main. Um in Frankfurt mehr Einfluss ausüben zu können, muss Lufthansa kein Aktienpaket unterhalb der Sperrminorität (25,1 Prozent) kaufen. Als bei weitem größter Kunde hat Lufthansa genug Einfluss: Lufthansa und ihre Star-Alliance-Partne verfügen über rund 70 Prozent der Slots. Allerdings will Fraport international an anderen Standorten expandieren. So beteiligt sich das Unternehmen an der Ausschreibung für den Flughafen Brüssel und will an drei wichtigen Flughäfen in Indien Fuß fassen. Dort könnte sich eine enge Partnerschaft zwischen Fraport und Lufthansa für die Airline bezahlt machen.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten