Lufthansa erhöht Interkont-Preise

07.06.2004, 00:00 Uhr

Lufthansa wird die Published Fares der Tickets für Interkontinentalflüge ab Juli um drei Prozent erhöhen. Das teilt der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber mit. Die Erhöhung muss vom Bundesverkehrsministerium genehmigt werden, da die offiziellen Tarife für Flüge in zahlreiche Länder nach wie vor strengen bilateralen Luftverkehrsabkommen unterliegen. Die Anhebung geht auf eine Empfehlung des Airline-Verbands Iata zurück und soll die gestiegenen Kerosinpreise ausgleichen. Lufthansa nutzt damit statt eines Kerosinaufschlags, der eine zeitlich begrenzte Preiserhöhung darstellt, die Chance zu einer dauerhaften Verteuerung der Flüge. Iata-Generalsekretär Giovanni Bisignani hatte auf der Iata-Vollversammlung am Wochenende in Singapur erklärt, dass die Mitgliedsfluggesellschaften in Summe erst bei einem Ölpreis von 33 US-Dollar pro Barrel wieder an der Gewinnschwelle ankommen würden. Derzeit kostet der Barrel Rohöl über 40 Dollar.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten