Lufthansa

Das fliegende Internet hebt ab

11.05.2004, 00:00 Uhr

Am nächsten Montag bekommt das Internet Flügel: Als weltweit erste Fluggesellschaft bietet Lufthansa ihren Gästen auf einigen Strecken eine Breitband-Internet-Verbindung an. Der erste Airbus A-340-300 mit Flynet-Technik fliegt am 17. Mai unter der Flugnummer LH 452 von München nach Los Angeles. Damit geht das Connexion by Boeing genannte System in den Langstreckenflugzeugen der Lufthansa in den Dauerbetrieb. 30 Minuten Nutzung kosten 9,95 US-Dollar (8,50 Euro). Wer den ganzen Flug über im Internet surfen will, zahlt pauschal 29,95 Dollar. Der Anschluss von Laptops oder anderen mobilen Endgeräten erfolgt drahtlos über W-LAN. Zunächst sind fünf A-340-300 mit dem schnellen Internet-Anschluss ausgestattet. Bis Frühjahr 2006 soll die Nachrüstung aller rund 80 Langstreckenflugzeuge der Typen A-340, A-330 und Boeing B-747-400 abgeschlossen sein.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten