Internet

Ein Drittel der Bundesbürger kauft online ein

13.08.2004, 00:00 Uhr

34 Prozent aller erwachsenen Deutschen haben schon einmal online eingekauft. Vor einem Jahr lag dieser Anteil erst bei 28 Prozent. Für den neuen Online-Monitor IV befragte das Meinungsforschungsinstitut Ipos im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken (BDB) 1217 Deutsche ab 18 Jahren. Demnach nutzen 41 Prozent der Bundesbürger das World Wide Web zum Preisvergleich. Der typische Online-Käufer besitzt eine höhere Bildung, ist männlich und gehört eher zu den jüngeren Bevölkerungsgruppen. Die Häufigkeit des Internet-Shoppings nimmt zu. Internet-Nutzer über 50 kaufen zwar seltener im Web ein, geben aber deutlich mehr Geld aus als die Jüngeren. Wer als "Onliner" nicht im Internet einkauft, begründet dies vor allem damit, die Ware nicht richtig sehen oder anfassen zu können (26 Prozent), oder mit Sicherheitsbedenken (18 Prozent).

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Winterflugbetrieb
    (0)
    Flughafen-Chefs über Germania-Finanzzusagen erfreut Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Carolin Verchow II.
  2. 2. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Wolfram Schneppe
  3. 3. Was wichtig wird
    (0)
    Reiseverkäufer testen die neue Mein Schiff 2 Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  4. 4. Sonderprogramm
    (0)
    Bund will Bahnstrecken schneller modernisieren Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten