Inlandsreisen halten leichtes Plus in der Wintersaison

21.06.2004, 00:00 Uhr

Der Inlandsreisemarkt ist weiterhin im Aufwind: Laut Statistischem Bundesamt wurden nach einem einprozentigen Plus im April im Winterhalbjahr 2003/04 (November bis April) in Deutschland 122,2 Mill. Gästeübernachtungen gezählt – zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Übernachtungen inländischer Gäste stieg um ein Prozent auf 105,5 Mill., das Auslandsaufkommen um neun Prozent auf 16,7 Mill. Erfolgreichstes Bundesland war Berlin (plus 15 Prozent) vor Sachsen-Anhalt (plus neun), Bremen und Sachsen (plus acht), Brandenburg und dem Saarland (plus drei) sowie Mecklenburg-Vorpommern und NRW (plus zwei). Schleswig-Holstein musste als einziges Land Einbußen von zwei Prozent hinnehmen. Für Hamburg lagen noch keine Ergebnisse vor.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  2. 2. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  3. 3. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten