Fraport peilt 50 Mill. Passagiere an

02.06.2004, 00:00 Uhr

Im ersten Quartal 2004 zählte der Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt 6,8 Prozent mehr Passagiere. Im Mai verstärkte sich der Trend noch. Jetzt will Fraport-Chef Wilhelm Bender die 50-Mill.-Marke bei den Passagieren knacken. „Der globale Luftverkehr steht am Beginn einer weiteren kräftigen Wachstumsphase“, betonte Bender heute auf der Fraport-Hauptversammlung. Die neue Wartungsbasis für den Super-Airbus A-380 stehe pünktlich zur Inbetriebnahme des Jets durch die Lufthansa 2007 zur Verfügung, sagte Bender zur Ausbauplanung. Mit dem Abschluss dieses Planfeststellungsverfahrens rechnet er noch in diesem Monat. Im Zusammenhang mit dem Bau einer zusätzlichen Landebahn im Nordwesten unterstrich Bender, der kürzlich genannte Zeithorizont für 2007 sei „durchaus noch ausreichend, um die Wettbewerbsposition des Flughafens zu sichern“.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten