Flughafen Weeze darf nicht Düsseldorf heißen

17.06.2005, 00:00 Uhr

Ende eines Namensstreites: Der Flughafen im niederrheinischen Weeze darf nicht mehr den Zusatz „Düsseldorf“ im Namen führen. Das hat das Oberlandesgericht in Köln jetzt in letzter Instanz festgelegt. Die einfache Begründung der Richter: Der Verbraucher erwartet unter dem Begriff „Düsseldorf“ einen Flughafen in der Nähe der Stadt und nicht mehr als 70 Kilometer entfernt. Somit muss der Regionalflughafen bereits zum wiederholten Mal den Namen wechseln.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    Bentour zahlt jetzt elf Prozent für alle Buchungen Letzter Kommentar: 19.10.2018 von Ekkehardt Kaifel
  2. 2. Meinungsdebatte
    (0)
    Braucht es wirklich Fluggastentschädiger? Letzter Kommentar: 19.10.2018 von Andreas Schlehuber
  3. 3. Systemschwäche
    (0)
    Bei Lufthansa entfallen mehr als 60 Flüge am Tag Letzter Kommentar: 19.10.2018 von Andreas Schlehuber
  4. 4. Reiseversicherung
    (0)
    Allianz vereinfacht den Markennamen Letzter Kommentar: 19.10.2018 von Andreas Schlehuber
  5. 5. Erste Pläne
    (0)
    Neuer Dresden-Marketing-Chef verordnet buntes Programm Letzter Kommentar: 19.10.2018 von Rainer Maertens
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten