Flughafen Düsseldorf will mehr Slots vergeben

13.10.2004, 00:00 Uhr

Düsseldorf International will seine Start- und Landebahn effektiver nutzen. Dafür stellte das Flughafen-Management heute bei den Behörden einen Antrag auf Änderung der bisherigen Betriebsregelung. Zwar sind schon jetzt im Halbjahr bis zu 122.176 Starts und Landungen erlaubt. "Die derzeitige Betriebsgenehmigung lässt eine der Nachfrage entsprechende Weiterentwicklung des Flughafens nicht zu und hat die Erwartungen der Airlines nicht erfüllt", sagt Airport-Chef Rainer Schwarz. Während der sechs verkehrsreichsten Monate dieses Jahres wollten Airlines ursprünglich 140.000 Flüge unternehmen. Wegen der Auflagen dürften am Ende der Flugplanperiode jedoch nur rund 100.000 Bewegungen realisiert worden sein. Damit Wachstum möglich wird, sollen in Düsseldorf künftig von vornherein 45 Starts und Landungen je Stunde zwischen 6 und 22 Uhr sowie 24 Landungen zwischen 22 und 23 Uhr koordiniert werden.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten