Florida

Aufräumen in Fort Myers und Orlando

17.08.2004, 00:00 Uhr

Die vom Hurrikan Charley in Florida betroffenen Regionen ziehen eine erste Schadenbilanz. Besonders hart hat es die Lee Island Coast, die Gegend um Fort Myers und Sanibel an der Golfküste des Sunshine State, getroffen. Gästen, die in diesen Tagen einen Aufenthalt auf den Inseln Sanibel, Captiva und Pine Island, in Fort Myers Beach, Bonita Springs, Estero, Cape Coral, Boca Grande, Lehigh Acres oder auf den Outer Islands gebucht haben, sollten ihre Urlaubspläne verschieben, rät das örtliche Tourismusbüro. Viele Hotels seien noch ohne Strom, oft nicht telefonisch zu erreichen und nicht geöffnet. Weniger dramatisch ist die Lage in Orlando: 80 Prozent aller Hotels und alle großen Attraktionen, darunter die Freizeitparks Disney, Universal und Seaworld, sind geöffnet, heißt es vom Convention & Visitors Bureau. Historic Bok Sanctuary in Lake Wales sowie Water Mania sind auf unbestimmte Zeit geschlossen, und Jungle Adventures wird erst morgen wieder eröffnet.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Bahn-Krise
    (0)
    DB-Chefs zum Rapport beim Verkehrsminister einbestellt Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Dietmar Rauter
  2. 2. Neuregelung
    (0)
    Lufthansa setzt ADM-Gebühren hoch Letzter Kommentar: 17.01.2019 von Alexander Kuchta
  3. 3. fvw Destination Germany Day
    (0)
    Norderney bindet Insulaner bei Tourismus ein Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Michael Schroeder
  4. 4. An junge EU-Bürger
    (0)
    EU verschenkt 14.500 Tickets für Europa-Reisen Letzter Kommentar: 16.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. Ausfalllawine
    (0)
    Streik der Sicherheitsleute trifft deutsche Airports heftig Letzter Kommentar: 15.01.2019 von Dietmar Rauter
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten