Finnair baut Betten in die Business Class

25.08.2004, 00:00 Uhr

Finnair wertet ihre Business Class auf interkontinentalen Strecken auf. Dazu gehören komplett flache Betten. Finnair nimmt für sich in Anspruch, die erste europäische Fluggesellschaft zu sein, die ihre Business Class in jeder Maschine ihrer Langstreckenflotte in dieser Form modernisiert. Schon 2005 soll die Umrüstung abgeschlossen sein. Der Sitzabstand vergrößert sich von derzeit 127 auf 160 Zentimeter für die 36 Liegesessel pro Flugzeug. Finnair positioniert sich auf der Langstrecke insbesondere im Verkehr zwischen Europa und Asien. Die Langstreckenflotte umfasst derzeit sechs Maschinen vom Typ Boeing MD-11. Damit werden ab Helsinki die Fernziele Tokio, Osaka, Peking, Schanghai, Hongkong, Singapur, New York und Miami bedient.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten