Düsseldorfs Flughafen-Chef ärgern sich über Nullpreistickets

08.09.2004, 00:00 Uhr

"Sitzplätze zum Nulltarif gehen auf Kosten des Steuerzahlers, wenn die Flüge von öffentlich subventionierten Flughäfen erfolgen." Mit dieser erneuert Rainer Schwarz, Chef des Flughafens Düsseldorf, seine Kritik gegenüber der Ankündigung von Ryanair, Tickets zum Nulltarif (plus Steuern und Gebühren) für Flüge aus Deutschland, insbesondere vom Flughafen Niederrhein/Weeze zu verkaufen. Jetzt will Schwarz die Subventionen, die nach Weeze, aber auch zum Flughafen Dortmund geflossen sind, gerichtlich prüfen lassen. Er unterstellt, dass die Gelder teilweise für nicht kostendeckende Start-, Lande- und Abfertigungsgebühren für Billigflieger verwendet werden. Gerade erst hatte der Landkreis Kleve dem Weeze Airport mit einem Kredit in Höhe von zehn Millionen Euro unter die Arme gegriffen. "Die komfortablen Sonderkonditionen, mit denen diese Flughäfen die Airlines an sich binden, zahlt letztlich die öffentliche Hand", so der Düsseldorfer Airport-Chef. "Es ist nicht akzeptabel, dass der Bürger dort einspringt, wo die private Finanzwirtschaft aus guten Gründen keine Verantwortung übernehmen will." Siehe hierzu auch den Bericht in der aktuellen FVW 21/04, S. 86.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 15.11.2018 von Werner Lukaszewicz
  2. 2. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  3. 3. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
  4. 4. Führungswechsel
    (0)
    Daldrup verlässt Alltours früher Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Marija Linnhoff
  5. 5. Urteil zu Flugverspätung
    (0)
    Reifenpanne kein außergewöhnlicher Umstand Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Rainer Jansen
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten