DTV weist Forderung nach Urlaubsstreichung zurück

12.07.2004, 00:00 Uhr

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) zeigt wenig Verständnis für die Forderung aus der Industrie, die Zahl der Urlaubstage in Deutschland zu reduzieren: „Die Forderung ist nicht neu und suggeriert, dass die Wirtschaft sich automatisch erholt, wenn Urlaubstage gestrichen werden“, sagt Präsident Tilo Braune. Doch es werde verkannt, dass der Tourismus eine Schlüsselbranche sei, „die extrem von Urlaubs- und Feiertagen abhängig ist“. Eine Million Übernachtungen und 70 Mill. Euro Umsatz würden laut DTV fehlen, wenn es in den Monaten Juli oder August auch nur einen Ferientag weniger gäbe. Gerade in strukturschwachen Räumen sichere der Tourismus Arbeitsplätze.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Reisebüro-Kooperation
    (0)
    TSS und deren Online-Tochter formen Spitze um Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Peter Ivic II.
  2. 2. Gemeinsame Kampagne
    (0)
    Tourismusbranche setzt Zeichen für Weltoffenheit Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Michael Schroeder
  3. 3. Autovermieter
    (0)
    UFO Drive geht Partnerschaft mit Miles & More ein Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Dietmar Rauter
  4. 4. Zum 1. März 2020
    (0)
    Luxemburg plant kostenlosen Nahverkehr Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. Winterflugbetrieb
    (0)
    Flughafen-Chefs über Germania-Finanzzusagen erfreut Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Carolin Verchow II.
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten