Deutschland-Reisen

Hohes Plus aus dem Ausland

20.07.2004, 00:00 Uhr

Der leichte Aufschwung im Inlandstourismus geht weiter: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts wurden im Mai 2004 in Deutschland 33,6 Mill. Gästeübernachtungen gezählt - ein Plus von drei Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Erneut kamen die Impulse aus dem Ausland (plus 16 Prozent) - das Inlandsaufkommen stieg nur um ein Prozent. Für die ersten fünf Monate liegt die Steigerungsrate bei drei Prozent. Auch hier macht das Incoming (plus zwölf) das Tempo, während die Inlandsnachfrage (plus eins) kaum wächst. Besser als der Bundestrend schnitten im Mai Berlin (plus 13 Prozent), Nordrhein-Westfalen (plus zehn), Brandenburg (plus sechs), Hamburg und Rheinland-Pfalz (plus fünf) sowie Sachsen (plus vier) ab. Rückgänge erlitten Niedersachsen und Thüringen (minus drei Prozent) sowie das Saarland (minus ein Prozent).

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Falk Wehner
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten