Death Valley nach Aufräumarbeiten wieder geöffnet

27.08.2004, 00:00 Uhr

Fast zwei Wochen nach den verheerenden Erdrutschen im Death Valley, bei denen zwei Urlauber ums Leben kamen, ist der größte US-Nationalpark außerhalb Alaskas heute wieder fast vollständig für Touristen geöffnet worden. Aus Las Vegas lässt sich das Furnace Creek Ranch Resort über den Highway 95 bis Scotty's Junction und weiter ab Scotty's Castle über Highway 190 erreichen. Vom Yosemite-Nationalpark führt ebenfalls Highway 190 über Lone Pine ins Tal des Todes. Die Parkzufahrten über Death Valley Junction und Beatty sind noch gesperrt. Ein schweres Unwetter, das der Wüstenregion mehr als ein Viertel der jährlichen Regenmenge beschert hatte, hatte am Abend des 15. August schwere Erdrutsche im Death Valley ausgelöst. Dabei wurden Straßen, kleinere Gebäude und Fahrzeuge weggerissen. Hotelgäste und Camper mussten evakuiert werden. Der Park wurde erstmals seit 1985 für mehrere Tage geschlossen.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Falk Wehner
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten