BWIA West Indies bietet Nego Fares an

15.07.2004, 00:00 Uhr

Die Fluggesellschaft BWIA West Indies bietet Iata-Agenturen ab sofort die neuen Amadeus-Negotiated-Tarife zu 22 Zielen in der Karibik an. Darin eingeschlossen sind die Lufthansa-Zubringer ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Köln, München und Stuttgart nach London-Heathrow. Von dort fliegt BWIA West Indies täglich ihre Heimatbasis Port of Spain (Trinidad) an – abwechselnd über Antigua, St. Lucia und Barbados. Da eine Partnerschaft mit der karibischen Fluggesellschaft Liat besteht, werden auch Ziele wie Anguilla, Caracas, Dominica, Havanna, St. Vincent, San Juan oder Surinam zu Nego Fares angeboten.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Was wichtig wird
    (0)
    Reiseverkäufer testen die neue Mein Schiff 2 Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  2. 2. Sonderprogramm
    (0)
    Bund will Bahnstrecken schneller modernisieren Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Dietmar Rauter
  3. 3. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Rainer Maertens
  4. 4. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
  5. 5. Nicko-Cruises-Schiff
    (0)
    ZDF zeigt Doku über Flusskreuzfahrt Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Mobers Oliver
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten