British Airways versilbert Qantas-Beteiligung

08.09.2004, 00:00 Uhr

British Airways verkauft ihre 18,3 Prozent-Beteiligung an der australischen Fluggesellschaft Qantas Airways. Mit dem Erlös will BA-Chef Rod Eddington einen Teil der 5,6 Mrd. britischen Pfund (8,2 Mrd. Euro) Schulden tilgen. Ihre kommerzielle Zusammenarbeit werden die beiden Airlines fortsetzen. "Für unsere Aktionäre hat sich das Investment ausgezahlt. Jetzt halten wir es für richtig, unsere Schulden zu senken", erklärte Eddington. BA erwartet einen Erlös von rund 623 Mill. Euro für das Aktienpaket. Außerdem kommt noch eine Dividendenanteil von 17,8 Mill. Euro hinzu. British Airways hatte sich 1993 für 304 Mill. Pfund (445 Mill. Euro) an Qantas beteiligt und seither Dividenden in Höhe von insgesamt 880 Mill. Euro eingestrichen.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  2. 2. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  4. 4. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  5. 5. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten