Bahn

DRV fordert fünf Prozent Basisprovision

08.07.2004, 00:00 Uhr

Der DRV wird die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn um die Vergütung mit konkreten Forderungen fortsetzen. Fünf Prozent Basisversion plus zusätzliche Incentives seien das Minimum, sagt DRV-Vizepräsident Hans Doldi. Die Reisebüros müssten in der Lage sein, bei optimalem Verkauf Einnahmen zu erzielen, die über dem Durchschnitt der heutigen Provisionserlöse liegen. Die Bahn hatte angekündigt, ihre Basisprovision im kommenden Jahr auf „höchstens zwei Prozent“ zu senken. Einen ausführlichen Bericht über die Bahn-Vergütung lesen Sie in der FVW 17/04 am morgigen Freitag.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Geschäftsverlagerung
    (0)
    TUI verkauft mehr online Letzter Kommentar: 15.12.2018 von Wolfgang Hoffmann II.
  2. 2. Finanzierung verworfen
    (0)
    Reedereien siegen im Streit um feste Fehmarnbelt-Querung Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Wolfram Schneppe
  3. 3. Reisebüro-Vergütung
    (0)
    Olimar zahlt volle Provision auch auf Flüge Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Wolfram Schneppe
  4. 4. Münchner Urteil
    (0)
    Airbnb muss Daten illegaler Ferienwohnungen mitteilen Letzter Kommentar: 13.12.2018 von Joachim Horn
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten