Auch Spanien jetzt mit Warnwestenpflicht

20.07.2004, 00:00 Uhr

Nach Italien macht jetzt auch Spanien mit dem Tragen von Warnwesten Ernst. Laut ADAC sind ab kommenden Samstag, 24. Juli, Fahrer von Kraftfahrzeugen verpflichtet, eine Warnjacke anzulegen, wenn sie ihren Wagen nach einem Unfall oder einer Panne auf Landstraßen oder Autobahnen verlassen. Wer diese Vorschrift nicht befolgt, muss mit einer Geldbuße von bis zu 91 Euro rechnen. Wie in Italien müssen die Westen auch in Spanien europäischem Standard entsprechen und mit dem Kontrollzeichen EN471 versehen sein. Die reflektierenden Westen können die Farben Rot, Orange oder Gelb haben. Zu den Ländern, die das Tragen von Warnwesten demnächst zur Pflicht machen, gehören Portugal (Oktober 2004) und Österreich (Mai 2005). Für Reisebüros tut sich hier ein interessantes Zusatzgeschäft auf: Wie zu hören ist, lassen sich Warnwesten gut an Autourlauber in Südeuropa verkaufen.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Provisionsdebatte
    (0)
    TSS Group listet Ameropa Reisen aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. fvw Vertriebsklima-Index
    (0)
    Reisebüros sorgen sich um ihre Erträge Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Neue Bundestagspetition
    (0)
    VUSR will gegen Fluginsolvenzen absichern Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Rainer Maertens
  4. 4. Tarifstreit (Update)
    (0)
    Warnstreik trifft Eurowings in Düsseldorf hart Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Dietmar Rauter
  5. 5. Zu viele Verspätungen
    (0)
    Deutsche Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus Letzter Kommentar: 20.11.2018 von Andreas Schlehuber
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten