Amadeus warnt vor Stornierungen bei Billigfliegern

30.06.2004, 00:00 Uhr

Der CRS-Betreiber Amadeus ergänzt eine Reihe von Funktionen für Reisebüros. So erhalten die Agenturen, die Billigflieger wie Germanwings und HLX im System gebucht haben, einen Warnhinweis als Erinnerung. Denn diese Fluggesellschaften streichen Buchungen, wenn bis 24 Stunden nach der Reservierung keine der notwendigen Zahlungsinformationen eingetragen wurden. Amadeus Germany hat den Aufruf bestehender Buchungen (PNR Retrieval/RT) ergänzt. Der Datensatz kann jetzt auch mit Hilfe der Ticketnummer auf dem Monitor dargestellt werden. Zudem wurde das lokale Informationssystem unter der Toma-Maske erweitert. In der alphabetischen Übersicht der angeschlossenen Veranstalter steht nun, ob jeweils der Druck einer Reisebestätigung unterstützt wird und welcher Versicherer auf dem jeweiligen Sicherungsschein erscheint.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Mehr Transparenz
    (0)
    Qualitätssiegel für mobilen Vertrieb geht an den Start Letzter Kommentar: 20.01.2019 von Andreas Schulte
  2. 2. Berliner Ferienflieger
    (0)
    Germania erhält Finanzzusagen Letzter Kommentar: 19.01.2019 von Rainer Maertens
  3. 3. Geschäftsführer-Wechsel
    (0)
    Markus Daldrup steigt bei Trendtours ein Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Klaus Laepple II.
  4. 4. „Problemfall für die ganze Branche“
    (0)
    Internet-Verband kritisiert Check24 für Rabatte Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Wolfgang Hoffmann II.
  5. 5. Nicko-Cruises-Schiff
    (0)
    ZDF zeigt Doku über Flusskreuzfahrt Letzter Kommentar: 18.01.2019 von Mobers Oliver
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten