Alitalia

Piloten stimmen für Rettungsplan

15.09.2004, 00:00 Uhr

Die italienische Pilotengewerkschaft hat dem Restrukturierungsplan für Alitalia zugestimmt. Nun hofft das Management der Fluggesellschaft, dass heute die anderen Gewerkschaften dem folgen und so eine staatliche Zwangsverwaltung vermieden werden kann. Die jährliche Flugzeit für Piloten wird demnach von 470 auf rund 700 hochgeschraubt. Zudem verzichten sie auf Teile ihres Gehalts. Es sollen 5000 der insgesamt rund 22.000 Arbeitsplätze gestrichen werden, darunter auch im Cockpit. Heute Abend läuft ein Ultimatum aus, das Vorstandschef Giancarlo Cimoli den Mitarbeitervertretungen gestellt hat. Denn die Fluggesellschaft verliert weiterhin täglich Geld. Sie könnte ab Monatsende keine Gehälter mehr zahlen. Würden die anderen Gewerkschaften auch zustimmen, könnte Alitalia einen Überbrückungskredit von 400 Mill. Euro von der Regierung in Rom in Anspruch nehmen. Damit bekäme sie Zeit, um die Aufteilung in eine Fluggesellschaft und eine Service-Sparte voranzutreiben.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  2. 2. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
  3. 3. Provisionsdebatte
    (0)
    Reisering will Ameropa aus Sortiment streichen Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Christoph Peters
  4. 4. Führungswechsel
    (0)
    Daldrup verlässt Alltours früher Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Marija Linnhoff
  5. 5. Urteil zu Flugverspätung
    (0)
    Reifenpanne kein außergewöhnlicher Umstand Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Rainer Jansen
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten