Air India und Lufthansa fliegen im Code Sharing

10.08.2004, 00:00 Uhr

Statt bisher 29 kann Lufthansa nun 38 wöchentliche Flüge zwischen Deutschland und Indien vermarkten. Air India bietet neun Flüge an, die zusätzlich LH-Flugnummern erhalten. Umgekehrt vermarktet Air India die LH-Flüge mit eigenem Code. Der heute unterschriebene Vertrag tritt am 1. Oktober in Kraft. „Indien ist ein bedeutender Markt mit großem Wachstumspotenzial. Lufthansa ist heute bereits die europäische Airline mit dem größten Indien-Angebot“, erklärt Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber. Lufthansa wollte schon länger mehr Indien-Flüge auflegen, stieß aber immer auf Widerstand bei den dortigen Behörden, die die eigenen Fluggesellschaften vor zu viel Konkurrenz schützen wollten. Nun hat Mayrhuber durch die Kooperation mit Air India einen Weg gefunden. Lufthansa fliegt von Frankfurt nach Neu-Delhi (täglich), Bombay (täglich) und Bagalore (fünfmal pro Woche) sowie ab München nach Neu-Delhi (dreimal wöchentlich). Im Flugplan von Air India stehen Flüge von Frankfurt nach Bombay (sechsmal pro Woche) und Neu-Delhi (dreimal pro Woche). Einige Frankfurt-Zubringer von Lufthansa erhalten ebenfalls einen Air-India-Code: Berlin, München, Stuttgart und Düsseldorf. Selbst auf einigen Nordatlantik-Routen (Washington, Denver, Detroit, Chicago, Los Angeles) fliegt Lufthansa ab Oktober mit einer Flugnummer des neuen Partners.

0
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten