Air-France-Chef Spinetta im Kreml

18.05.2004, 00:00 Uhr

Am kommenden Montag, 24. Mai, besucht Jean-Cyril Spinetta den Kreml in Moskau. Dort trifft er mit der Führungsspitze der Aeroflot zusammen. „Ich hoffe, dass Aeroflot dann offiziell den Antrag stellt, ins Skyteam aufgenommen zu werden“, so Spinetta in Paris. Die russische Fluggesellschaft prüft, ob sie dem Skyteam oder der Star Alliance beitritt. Dem Vernehmen nach hatte es Druck aus russischen Regierungskreisen gegeben, die politische Achse nach Deutschland zu stärken und eine Partnerschaft mit Lufthansa einzugehen. Das Aeroflot-Management tendierte jedoch zum Skyteam. Schließlich ist Lufthansa selbst ein bedeutender Osteuropa-Carrier. Zudem sind mit Austrian Airlines und LOT zwei weitere Star-Partner in der Region aktiv. Im Skyteam ist mit der tschechischen CSA ein vergleichsweise kleiner Carrier im Geschäft. Damit erhielte Aeroflot im Skyteam automatisch ein höheres Gewicht als in der Star Alliance.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Innenausbau-Probleme
    (0)
    Aida muss Jungfernreise der Nova absagen Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Frank Dost
  2. 2. Kabinenbeschäftigte (Update)
    (0)
    Verdi bereitet Streiks bei Eurowings vor Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  3. 3. Aerticket-Chef Klee kritisiert Vertrieb
    (0)
    Reisebüros verschlafen gute Zusatzgeschäfte Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Dietmar Rauter
  4. 4. Forderungen an Aida
    (0)
    Best-Reisen setzt sich für Austausch bei Kundendaten ein Letzter Kommentar: 16.11.2018 von Andreas Schulte
  5. 5. Air Conso
    (0)
    Schmetterling entwickelt eigenen Flug-Consolidator Letzter Kommentar: 14.11.2018 von Arnold Heggemann
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2018 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten