Ägypten

So reagieren die Veranstalter

08.10.2004, 00:00 Uhr

Deutsche Urlauber sind von den Bombenanschlägen auf der ägyptischen Halbinsel Sinai aller Wahrscheinlichkeit nach nicht betroffen. Weder TUI noch Neckermann oder die Rewe-Pauschaltouristik bieten Reisen nordöstlich des Urlaubsort Dahab an, so dass keine Gäste dieser Veranstalter von den Anschlägen direkt betroffen sind. So reagieren die Veranstalter auf die Anschläge vom Donnerstagabend: Die TUI informiert mit einem Hotelaushang ihre Gäste in Ägypten und insbesondere auf dem Sinai über den aktuellen Stand der Dinge. Allen Sinai-Urlaubern, deren Abflug bevorsteht, stellt TUI in Aussicht, "eine Lösung zu finden". Für die übrigen Zielgebiete in Ägypten gibt es keine Veränderungen. Eine Hotline ist für alle Reisebüros geschaltet. Neckermann wartet weitere Informationen aus dem Auswärtigem Amt ab. Die Rewe-Pauschaltouristik bietet allen Sinai-Urlaubern kostenfreie Umbuchungen bei Abflug bis 21. Oktober. Stornierungen bleiben kostenpflichtig.

0

Zuletzt kommentiert

  1. 1. Reisebüro-Kooperation
    (0)
    TSS und deren Online-Tochter formen Spitze um Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Peter Ivic II.
  2. 2. Gemeinsame Kampagne
    (0)
    Tourismusbranche setzt Zeichen für Weltoffenheit Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Michael Schroeder
  3. 3. Autovermieter
    (0)
    UFO Drive geht Partnerschaft mit Miles & More ein Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Dietmar Rauter
  4. 4. Zum 1. März 2020
    (0)
    Luxemburg plant kostenlosen Nahverkehr Letzter Kommentar: 22.01.2019 von Dietmar Rauter
  5. 5. Winterflugbetrieb
    (0)
    Flughafen-Chefs über Germania-Finanzzusagen erfreut Letzter Kommentar: 21.01.2019 von Carolin Verchow II.
 
Folgen Sie uns:
Top
© 2019 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Über uns FAQ Impressum AGB Datenschutz Kontakt Mediadaten