Winterflugplan 2018/19

Swiss nimmt Bremen ins Streckennetz

125-sitzige Bombardier CS-100 setzt Swiss auch auf verschiedenen Deutschland-Routen ein.
Swiss
125-sitzige Bombardier CS-100 setzt Swiss auch auf verschiedenen Deutschland-Routen ein.

Die Schweizer LH-Tochter baut im Europa-Verkehr zum Winter vorrangig ihre Deutschland-Verbindungen aus. Bremen kommt erstmals hinzu, Sylt über Weihnachten und Neujahr.

Seit dem heutigen 21. Juni ist der gesamte Winterflugplan der Swiss International Air Lines, so der komplette Name der Fluggesellschaft, buchbar. Vom 28. Oktober 2018 an wird auch eine neue Verbindung zwischen Zürich und Bremen bedient. Auf der neuen Route gibt es montags bis freitags täglich je zwei Umläufe sowie am Samstagmorgen und am Sonntagabend je einen.

Die Netzqualität des Swiss-Drehkreuzes in Zürich verbessert sich zudem dadurch, dass nun einige Destinationen Ganzjahresdestinationen werden, so beispielsweise Bordeaux, Brindisi und Kiew. Schließlich bietet Swiss nun auch im Winter Flüge nach Westerland auf Sylt und zwar um Weihnachten und Neujahr jeweils mittwochs und samstags. Zudem wachsen die Winterfrequenzen ab Zürich nach Berlin-Tegel, Düsseldorf und Hamburg. (LS)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats