Wegen Drohnen-Alarms

Flughafen Malpensa musste kurzzeitig geschlossen werden

Wegen einer Drohne ist der Flughafen Mailand-Malpensa am Montagvormittag vorübergehend geschlossen gewesen.

Der Airport wurde von 11 Uhr an etwa 20 Minuten lang gesperrt, wie ein Sprecher des Flughafen-Betreibers SEA der dpa in Rom bestätigte. Der Betrieb sei mittlerweile wieder aufgenommen worden. Laut Nachrichtenagentur Ansa mussten vier Flüge umgeleitet werden.

Ähnliche Vorfälle gab es bereits an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick, aber auch am irischen Flughafen in Dublin. Der Internationale Flughafen Malpensa ist nach dem Hauptstadt-Flughafen Fiumicino bei Rom der zweitgrößte in Italien.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats