Wegen Blockade

Qatar Airways sagt mehrere neugeplante Flugrouten ab

Qatar lässt seine Flieger öfter am Boden.
Qatar
Qatar lässt seine Flieger öfter am Boden.

Die 2017 verhängte Blockade gegen Katar hat weiter Auswirkungen auf den Flugverkehr: Qatar Airways hat nun geplante Flugrouten ausgesetzt.

Wegen der Blockade des Emirats Katar durch mehrere arabische Staaten hat Qatar Airways nach eigenen Angaben die Einführung mehrerer neuer Flugrouten zunächst ausgesetzt. Dies treffe vor allem einige neue Ziele in West- und Zentralafrika, teilte das Luftfahrtunternehmen auf Twitter mit. Dies zeige, wie die "illegale Blockade" nicht nur Katar, sondern auch "andere unschuldige Länder" beeinflusse.

Anfang Juni 2017 hatten unter anderem Katars Nachbarstaaten Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und weitere arabische Länder eine Blockade gegen den Golfstaat verhängt. Die Länder werfen Katar Terrorunterstützung und zu enge Beziehungen zum schiitischen Iran vor. Unter anderem hatten die Blockadeländer die Flugverbindungen mit Katar gekappt und ihre Lufträume für Qatar-Jets gesperrt. Dies führte zu großen Umwegen für die Flugzeuge aus Katar.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr hatte die Airline einen Verlust von 69 Mio. Dollar bekannt gegeben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats