Trotz Corona

ANA fliegt weiter von Frankfurt nach Tokio

Die japanische Fluggesellschaft will die Verbindung in jedem Fall aufrechterhalten. Bis zunächst zum 24. April fliegt sie jeden Vormittag um 11.30 Uhr nach Tokio.

Wie ANA mitteilt, wird jedoch vom 29. März an der zweite tägliche Flug am Abend gestrichen (Flugnummern NH223 und NH224). Bestehen bleibt der Flug NH204 um 11.30 Uhr nach Tokio/Haneda.
 
Zwischen München und Tokio/Haneda verkehrt die größte japanische Fluggesellschaft dann statt wie bisher sieben Mal nur noch vier Mal pro Woche (Flugnummern NH217/218). Vom 29. März bis 11. April 2020 startet der Dreamliner dienstags, donnerstags, samstags und sonntags ab München – zwischen 12. und 24. April dann montags, mittwochs, freitags und samstags.
 
Auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Tokio/Narita entfallen vier Flüge pro Woche, so dass ANA ihr Asien-Drehkreuz unter der Flugnummer NH210 noch dreimal pro Woche (Dienstag, Donnerstag und Sonntag) ansteuert.
 
Die neue tägliche Flugverbindung zwischen Wien und Tokio/Haneda wird im genannten Zeitraum noch viermal pro Woche unter den Flugnummern NH205 und NH206 an den Flugtagen Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag bedient.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats