Technische Probleme

Russisches Verkehrsflugzeug bricht Linienflug ab

Ein Passagierflugzeug der russischen Utair ist auf dem Weg nach Berlin wegen technischer Probleme nach Moskau zurückkehrt.

An Bord der Boeing B-737 seien die Sauerstoffmasken heruntergefallen, teilte die Fluggesellschaft der Nachrichtenagentur Ria Nowosti zufolge mit. Der Kapitän habe die Passagiere und das Bodenpersonal in der russischen Hauptstadt über die bevorstehende Notlandung informiert. Die Maschine mit 101 Menschen an Bord sei sicher auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo gelandet. Es sei niemand verletzt worden, hieß es.

Die Ursachen für den Vorfall sind bislang unklar. Etwa 40 Minuten nach dem Start seien Sensoren ausgelöst worden. Die Maschine soll nun von Experten untersucht werden.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats