Südamerika

Peruvian Airlines fliegt nicht mehr

Ob die in finanzielle Schieflage gerutschte Peruvian Airlines der Neustart gelingt, ist höchst fraglich. Der Flugbetrieb musste erst einmal komplett eingestellt werden.

Das berichtet das Luftfahrtportal Aerotelegraph. Wegen eines Embargos des peruanischen Zolls gegen die Einfuhr von zwei Maschinen waren Konten eingefroren worden, so dass Flüge nicht starten konnten und Reisebüros das Vertrauen verloren hätten, heißt es in einer Stellungnahme auf der Website der Airline. Somit seien die Buchungen eingebrochen, und davon habe man sich nicht erholen können. Man suche nun nach neuen Investoren.

Reisende in Peru konnten die Verbindungen von Peruvian Airlines bislang nutzen, um von der Hauptstadt Lima aus verschiedene Ziele in dem südamerikanischen Land zu erreichen, etwa Cusco, Arequipa und Iquitos im Amazonasgebiet. Sie müssen nun auf andere Regio-Carrier ausweichen. Überlandfahrten mit Bussen in Peru dauern sehr lange und sind vergleichsweise unfallträchtig.
Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats