SNCF

Milliardenauftrag für Alstom-Bombardier

Der französische Bahnkonzern SNCF hat einen Milliardenauftrag zur Lieferung von 71 neuen Doppeldeckerzügen an das Konsortium Alstom-Bombardier vergeben.

Der Bestellwert belaufe sich auf schätzungsweise 1,16 Milliarden Euro, teilte das Bahntechnikunternehmen Bombardier Transportation am Dienstagabend mit.

Der Vertragsanteil von Bombardier liege bei etwa 373 Millionen Euro. Die neu entworfenen Züge sollen demnach ab 2021 bereitgestellt werden und im Großraum Paris zum Einsatz kommen. Bombardier Transportation ist die Zugsparte des kanadischen Flugzeug- und Bahnkonzerns Bombardier.

Sie hat fast 40 000 Beschäftigte, davon rund 8500 in Deutschland. Die größten deutschen Standorte sind Hennigsdorf bei Berlin sowie Bautzen und Görlitz in Sachsen. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats