Sicherheitsbedenken

American Airlines streicht Venezuela-Dienste

Der US-Mega-Carrier American Airlines stellt Flüge nach Venezuela im Zuge der politischen Unruhen in dem südamerikanischen Land vorübergehend ein.

"Die Sicherheit unserer Team-Mitglieder und Kunden steht immer an oberster Stelle", teilte das Unternehmen mit. American Airlines werde nicht in Ländern operieren, die das Unternehmen nicht als sicher einschätze.

Zuvor hatte die Piloten-Gewerkschaft ihren Mitgliedern geraten, Flüge nach Venezuela zu verweigern. Das US-Außenministerium hatte US-Staatsbürger aufgefordert, das Land zu verlassen und auch schon seine diplomatischen Vertreter abgezogen. Venezuela ist nun noch weiter isoliert, American Airlines war die letzte große US-Fluggesellschaft, die noch Flüge in das Land angeboten hatte.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats