Sachsen-Anhalt

Zug evakuiert

Nachdem eine Bahnmitarbeiterin einen verdächtigen Umschlag fand, wurde ein Zug zwischen Kassel und Halle evakuiert. Der Verdacht auf eine gefährliche Substanz bestätigte sich jedoch vorerst nicht.

Wegen eines verdächtigen Briefs ist in Sachsen-Anhalt ein Zug evakuiert worden. Eine Bahnmitarbeiterin fand am Mittwoch den Umschlag, wie die Bundespolizei mitteilte. Auf dem Brief stand eine Botschaft, die auf „eine sehr gefährliche Substanz“ im Inneren schließen ließ. 20 Reisende mussten daraufhin den Zug in Sangerhausen verlassen. Der Bahnhof wurde zeitweise gesperrt. Fachleute brachten den Brief zur Untersuchung in ein Spezialinstitut. Er wurde jedoch vorerst als ungefährlich eingestuft. Die Bundespolizei sicherte zudem Videomaterial. Der Zug war den Angaben zufolge von Kassel nach Halle unterwegs. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats